Jetzt Live
Startseite Österreich
"Orange the World"

Kampagne gegen Gewalt an Frauen

Parlament, Österreich, orange the world APA/HELMUT FOHRINGER
Das Ausweichquartier des Parlaments in Wien erstrahlt in Orange.

Die von UN Women lancierte Kampagne "Orange the World" ruft auch heuer während der "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" zwischen 25. November und 10. Dezember dazu auf, weltweit Gebäude und Monumente orange zu beleuchten. Auch in der Stadt Salzburg gibt es verschiedene Veranstaltungen.

In Österreich sollen mehr als 130 Gebäude orange illuminiert werden. In Österreich wird die Kampagne von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-moon Centre und HeForShe Graz zum dritten Mal umgesetzt. Unter den beleuchteten Gebäuden finden sich etwa in Wien das Bundeskanzleramt, das Burgtheater und die Albertina. Parallel dazu finden zahlreiche Veranstaltungen zum Thema statt. Der Fokus liegt heuer bei Opferschutzgruppen, die in den Krankenhäusern eingerichtet sind – so unterstützen hierzulande auch 65 Krankenhäuser die Kampagne.

Politik betont Wichtigkeit

Nationalratspräsidium und Bundesratspräsident unterstrichen am Montag die große Bedeutung dieser Kampagne. "Gewalt gegen Frauen, in jeglicher Form, ist nach wie vor ein globales Problem, das diese Kampagne aufgreift und zum Thema macht", so Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) in einer Aussendung.

Für die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) ist "Orange the World" ein "sichtbares Zeichen der konsequenten Ablehnung jeder Form von Gewalt an Frauen und ein Beitrag zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit". Bewusstseinsbildung, Prävention und die Unterstützung betroffener Frauen würden die "Bündelung all unserer Kräfte, die Vernetzung sämtlicher Institutionen und deren finanzielle Absicherung" fordern, so Bures.

Der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) kritisierte, dass "Gewalt gegen Frauen leider noch immer ein großes Problem sei, dem kaum viel Beachtung geschenkt werde". Hintergrund des Aktionstages am 25. November ist die brutale Ermordung der drei Schwestern Patria, Minerva und Maria Teresa Mirabal an diesem Tag im Jahr 1960 nach monatelanger Verfolgung und Folter durch den dominikanischen Geheimdienst.

Aktionen in Salzburg

Schwerpunkt der Aktivitäten der Stadt Salzburg zu den „16 Tagen gegen Gewalt an Frauen“ ist der Betroffenenschutz. Nicht nur Frauen als Opfer von Gewalt stehen im Zentrum, sondern auch Kinder als Betroffene oder Mitbetroffene. Geplant sind:

  • Fakten und Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Salzburg
  • Orange the World – Teilnahme an der weltweiten Aktion der UN Women
  • Kinofilm „Female Pleasure“ – mit Gesprächsrunde
  • Online-Sicherheitskampagne
  • Seminar Eskalation – Deeskalation für Männer und Frauen
(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 04:53 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/orange-the-world-kampagne-gegen-gewalt-an-frauen-79753405

Kommentare

Mehr zum Thema