Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Postangestellte ließ Geldsendungen mitgehen

Eine 43-jährige Angestellte hat im Post-Verteilzentrum Graz seit September Briefe geöffnet und daraus Banknoten und Gutscheine gestohlen. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nachdem sich Beschwerden über aufgerissene Briefsendungen gegen Jahresende gehäuft hatten, wurde von der Revision Anzeige erstattet.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und konnte schließlich die 43-Jährige als Verdächtige ausforschen. Als sie am vergangenen Montag angehalten wurde, hatte sie Gutscheine eingesteckt, die offensichtlich aus fremden Briefsendungen stammten. Die Schadenshöhe wurde von der Polizei pro Fall mit zwischen zehn bis 500 Euro angegeben. Inzwischen lägen 120 Beschwerden bzw. Anzeigen vor. Die inzwischen suspendierte Angestellte zeigte sich teilweise geständig und gab als Motiv an, sie habe Aufmerksamkeit erregen wollen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/postangestellte-liess-geldsendungen-mitgehen-44910796

Kommentare

Mehr zum Thema