Jetzt Live
Startseite Österreich
Decke bewegt sich

Vorarlberger Müllmänner entdecken Python in Box

Schlange wurde ausgesetzt

Die Schlange wurde auf einer Müllumladestelle gefunden
In Vorarlberg ist ein zwölf Kilogramm schwerer Netzpython ausgesetzt worden.

Einen großen Schreck werden Mitarbeiter der Müllumladestelle Böschistobel in Vorarlberg erlebt haben. Sie entdeckten eine zwölf Kilogramm schwere Netzpython in einer Schachtel.

In Vorarlberg ist ein zwölf Kilogramm schwerer Netzpython ausgesetzt worden. Das 1,60 Meter lange Tier war Dienstagmittag auf der Müllumladestelle Böschistobel in Nenzing (Bezirk Bludenz) entdeckt worden. Die Vorarlberger Polizei sucht nun den Besitzer, der bisher nicht ausgeforscht werden konnte, und bittet um Hinweise.

Am 11.10.2022 fanden Mitarbeiter der Müllumladestelle in Nenzing im Restmüll einen sich bewegenden Bettbezug. Als die...

Gepostet von Polizei Vorarlberg am Mittwoch, 12. Oktober 2022

Vorarlberger Tierpark übernimmt Python

Mitarbeiter der Müllumladestelle waren gegen 11.45 Uhr damit beschäftigt, den Restmüll mit einem Radlader zusammenzuschieben. Dabei öffnete sich eine Styroporbox, in der ein Bettbezug lag. Weil sich dieser bewegte, öffneten die Mitarbeiter den Bezug, wodurch die Schlange zum Vorschein kam. Die von einer Tierärztin als Netzpython identifizierte Schlange dürfte Anfang der Woche ausgesetzt worden sein. Sie wurde in den Tierpark Ardetzenberg in Feldkirch gebracht.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2022 um 09:19 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/python-in-vorarlberger-muellumladestelle-entdeckt-128338816

Kommentare

Olsgat

In den Informationen bzw. Quellen ist von einer Netzpython die Rede und das Bild ist das Originalbild der Polizei. Da wir auch keine Schlangen-Experten sind, glauben wir den Quellen.

Max

Kann mich auch täuschen..kommt drauf an was für eine Zuchtmischung es ist.. war ja nicht böse gemeint

Max

Googelt mal wie ein Netzpython aussieht und wie eine Boa aussieht

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema