Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Radfahrer in Dornbirn von Taxi erfasst und getötet

Taxifahrer war nicht alkoholisiert Salzburg24
Taxifahrer war nicht alkoholisiert

Ein 61-jähriger Fahrradfahrer ist in der Nacht auf Sonntag in Vorarlberg tödlich verunglückt. Der Mann wurde gegen 2.45 Uhr in Dornbirn von einem Taxi niedergefahren. Er erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb, informierte die Vorarlberger Polizei. Wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar. Die Ermittlungen liefen am Sonntagvormittag noch.

Der 42-jährige Taxifahrer aus dem Bregenzerwald war mit einem Fahrgast auf der Lustenauerstraße (L204) in Richtung Stadtmitte unterwegs. Dabei erfasste der Lenker den aus Dornbirn stammenden Radfahrer. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Ein Alko-Test bei dem Taxifahrer verlief negativ. Um die Unfallursache klären zu können, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion des Unfallopfers an, auch das Taxi wurde sichergestellt. Zudem würden Zeugen einvernommen, etwa die Insassen eines voranfahrenden Autos. Der Fahrgast des Taxis stand unter Schock und habe bisher nicht befragt werden können, hieß es.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 06:52 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/radfahrer-in-dornbirn-von-taxi-erfasst-und-getoetet-44889751

Kommentare

Mehr zum Thema