Jetzt Live
Startseite Österreich
"Äußerst uneinsichtig"

Kärntner Raser überholt Polizei

Beamte beschimpft

Polizei, Kontrolle, Verkehr, Polizeikontrolle, SB APA/BARBARA GINDL
Der Kärntner beschimpfte die Polizisten, nachdem sie ihn gestoppt hatten. (SYMBOLBILD)

Nicht besonders klug hat sich ein Kärntner-Autofahrer angestellt. Erst überholte er viel zu schnell eine Zivilstreife, dann beschimpfte er auch noch die Beamten.

Ein 69-jähriger Kärntner ist am Samstagnachmittag in Velden (Bezirk Villach-Land) mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, überholte der Lenker eines Sportwagens eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung - und zwar mit 125 anstatt der erlaubten 70 km/h. Danach fuhr er mit ebenfalls überhöhter Geschwindigkeit in das Ortsgebiet von Velden, wo er von der angehalten wurde.

Raser beschimpft Polizisten

Laut Polizei verhielt sich der 69-Jährige "äußerst uneinsichtig" und beschimpfte die Beamten auch noch. "Wegen seines außergewöhnlichen Erregungszustandes" wurde ihm der Führerschein abgenommen, so die Polizei weiter. Am Auto selbst wurden mehrere technische Mängel festgestellt. Der Mann wird angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:31 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/raser-in-kaernten-ueberholt-polizei-100412605

Kommentare

Mehr zum Thema