Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Raupe im Salat: "Vapiano" sucht nach Tier und dem Finder

Der Kunde filmte den Salat samt Raube und Visitenkarte des Lokals. Screenshot/Facebook
Der Kunde filmte den Salat samt Raube und Visitenkarte des Lokals.

Das italienische Schnell-Restaurant "Vapiano" hat nach einer Raupe, besser gesagt nach jenem Menschen, der eine Raupe in seinem Salat gefunden hat, gesucht. Der Lokalbesucher hat nach dem Fund sein Handy gezückt, den zappelnden Wurm samt Visitenkarte des Restaurants gefilmt und das Video auf Facebook gestellt.

Bis Mittwochvormittag haben über 17.000 User den Film geteilt, etwa 44.000 Facebook-Nutzer klickten auf "Gefällt mir".

"Vapiano" sucht nach Gast

Da das Franchise-Unternehmen nicht weiß, in welcher der weltweit zahlreichen Filialen die Raupe gefunden wurde, hat es nun mit dem betroffenen Gast Kontakt aufgenommen. "Wir nehmen dies (...) sehr, sehr ernst. So etwas darf bei uns nicht passieren! Wir haben einen sehr hohen Qualitätsanspruch und darum wollen wir diesen Vorfall klären", hieß es auf Facebook. Man wolle sich auch entschuldigen.

"Alle unsere Systeme zielen darauf ab, dass unsere Speisen nicht nur frisch und lecker, sondern auch absolut tadellos sind." Das Unternehmen mit Sitz in Bonn will nun mit dem Lokalbesucher klären, wo das Tier gefunden worden ist. In einer ersten Kontaktaufnahme hat der Mann nämlich nicht gesagt, woher er kommt, so eine Sprecherin zur APA.

Hier geht's zum Video auf Facebook!

(S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 07:53 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/raupe-im-salat-vapiano-sucht-nach-tier-und-dem-finder-44861470

Kommentare

Mehr zum Thema