Jetzt Live
Startseite Österreich
Meinungscheck

Wie wichtig ist Mülltrennen?

Müllstudie Salzburg Land Salzburg/Julia Schrammel
Jene Gesellschaftsgruppen, die Müll nicht trennen, sorgen bei der ARA-Chefetage für Kopfzerbrechen./Symbolbild

Mit 1,09 Millionen Tonnen haben die Österreicher 2018 so viel Verpackungen und Altpapier gesammelt wie noch nie. Beim Recycling vom Plastikmüll gebe es aber noch große Herausforderungen, erklärt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) am Mittwoch bei einem Pressetermin. Wie wichtig ist Mülltrennen für euch?

In Österreichs Haushälte beträgt die Pro-Kopf-Sammelmenge vergangenes Jahr 113,2 kg - fast idem mit dem Ergebnis des Vorjahres (113,3 kg). In den Recycling Teilbereichen wie Papier, Glas, Verpackungen und Eisenmetallen hat Österreich schon jetzt bessere Werte als die EU bis 2025 fordert. "Das Ziel ist es, die derzeitige Recyclingquote von 25 Prozent bis 2025 auf 50 Prozent und bis 2030 auf 55 Prozent zu steigern", sagte ARA-Manager Christoph Scharff.

Verpackungen APA
Sammelmengen 2018 nach Altstoffarten.

Mülltrennen: Sinnvoll oder egal?

Um die EU-Richtlinien zu erfüllen wird es laut der ARA-Chefetage mehr recycling-freundlichere Kunststoffverpackungen sowie Bewusstseinsbildung brauchen. Für ein gewisses Kopfzerbrechen sorgt auch der wachsende Anteil jener Gesellschaftsgruppen, die Müll nicht trennen.

HIER könnt ihr euch einen detaillierten Überblick zum Recycling-Verhalten sowie Sammel-Defizite der Österreicher verschaffen.

 
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.08.2019 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/recycling-wie-wichtig-ist-muelltrennen-71309686

Kommentare

Mehr zum Thema