Jetzt Live
Startseite Österreich
Das gibt viel Suppe

Österreichs schwerster Kürbis wiegt 664 Kilo

Staatsmeister kommt aus Niederösterreich

Riesenkürbis APA/DIE GARTEN TULLN / J. EHN
Staatsmeister Friedrich Melka (vorne, mitte) zeigt stolz seinen Sieger-Kürbis. 

Insgesamt zehn Tonnen Kürbis kamen bei der Staatsmeisterschaft der Züchter zusammen. Der schwerste brachte 663,9 Kilo auf die Waage.

663,9 Kilo hat am Samstag auf der Garten Tulln der schwerste Kürbis Österreichs auf die Waage gebracht. Züchter Friedrich Melka aus Ried am Riederberg (Bezirk Tulln) kürte sich damit wie bereits im Vorjahr zum Staatsmeister. Melka setzte sich laut einer Aussendung mit der Sorte "Atlantic Giant" gegen rund 40 Kontrahenten durch. Insgesamt kamen knapp zehn Tonnen Gemüse aus sechs Bundesländern auf die Waage.

Österreichs Kürbis-Züchter messen sich

Auf Rang zwei landete Christoph Zeller aus Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land), dessen Kürbis 591,9 Kilogramm wog. Platz drei ging abermals an Melka. Sein "Bluza" der Sorte "Squash" schlug mit 558,4 Kilogramm zu Buche. Unangetastet blieb der im Jahr 2020 aufgestellte Rekord von 735,7 Kilo.

 

"Die Kürbisgiganten sind das Ergebnis von großer Leidenschaft und Ausdauer, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den vergangenen Monaten für ihre 'Bluza' investiert haben", resümierte Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP). Etwa 1.500 Gäste wohnten der Abwaage bei der zwölften Auflage der Österreichischen Riesenkürbisstaatsmeisterschaft bei.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2022 um 06:10 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/rekordkuerbis-in-oesterreich-wiegt-664-kilo-127818364

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema