Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Rund 700 Teilnehmer beim Wildsau Dirt Run in NÖ

Gratis-Schlammbad inklusive Salzburg24
Gratis-Schlammbad inklusive

"Dreckig, hart, gnadenlos und gerade deshalb ein voller Erfolg" war der Saisonauftakt für den Wildsau Dirt Run, der am Samstag in der Hellsklamm bei Brand-Laaben (Bezirk St. Pölten-Land) über die Bühne ging. Über 700 Läufer folgten dem Aufruf von "Director of Pain" Georg Melzer, der das Laufevent organisiert, und stellten sich bei idealen Dirt Run Bedingungen der Herausforderung.

Aufgrund des ausgezeichneten Wetters musste die Strecke allerdings sogar mit Wasser bearbeitet werden, um den gewollten "Gatsch-Level" zu erreichen und sie "Wildsau-tauglich" zu machen. Viele Zuschauer unterstützen die Teilnehmer moralisch. Bei diesem Lauf steht der Spaß im Vordergrund, was unter anderem die teilnehmende Wiener Burlesque Queen Wendy Night bewies.

Als "härteste Wildsäue" zeichneten sich Andreas Ropin (3:28:42) und Raffaela Benz (5:56:49) in der 20-Kilometer Disziplin aus, Lisi Meissl (2:04:45) und Christian Stockner (1:38:32) waren die Gewinner auf der 10 Kilometer langen Strecke. Im Team-Bewerb entschied das Team "Crank" das Rennen für sich. Mit den kreativsten Kostümen überzeugten allerdings die "Zombies" das Publikum.

Die Wildsau ist ein Dirt Run mit Hindernissen für Freizeit-Sportler. Die Laufstrecken führen üblicherweise durch Wälder, über Wiesen und Flüsse mit Steigungen und Abhängen und werden je nach natürlichen Gegebenheiten mit zusätzlichen Hindernissen wie Baumstämmen oder Heuballen ausgestattet. Auch weitere Termine in anderen Bundesländern sind heuer wieder geplant.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 11:42 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/rund-700-teilnehmer-beim-wildsau-dirt-run-in-noe-45052417

Kommentare

Mehr zum Thema