Jetzt Live
Startseite Österreich
Auf Halbmast

Salzburg zeigt Flagge für Corona-Opfer

Staat gedenkt Todesopfern von Covid-19

Flagge PIXABAY
Am Freitag werden in Gedenken an die Corona-Todesopfer die Fahnen auf Halbmast gesetzt. (SYMBOLBILD)

In Gedenken an die Verstorbenen der Covid-19 Pandemie werden morgen, Freitag, die Fahnen bei Gebäuden des Landes und des Bundes auf Halbmast gesetzt.

In Wien findet am Vormittag eine Veranstaltung mit Reden von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz statt.

548 Verstorbene in Salzburg

Von 7.00 bis 19.00 Uhr sollen die Fahnen in den Staatsfarben als sichtbares Zeichen auf halber Masthöhe gehisst oder mit einem Trauerflor versehen werden. Auch schwarze Fahnen sind möglich. Im Bundesland Salzburg sind seit Beginn der Pandemie 548 Personen (Stand 15. April, 8.30 Uhr) an einer Corona-Erkrankung gestorben.

(Quelle: SALZBURG24)

Spitzenpolitik gedenkt der Pandemie-Toten

Kurz APA/HELMUT FOHRINGER
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Dienstag, 3. November 2020, im Rahmen einer Ansprache anl. des Terroranschlags in der Wiener Innenstadt. Bei einem Anschlag am Montagabend in der Wiener Innenstadt sind vier Menschen ums Leben gekommen. Drei davon sind Opfer, bei ihnen handelt es sich um eine Frau und zwei Männer. Der vierte Tote ist ein Attentäter, der mittlerweile identifiziert wurde. 

Die heimische Spitzenpolitik gedenkt am Freitagvormittag in einem gemeinsamen Akt der Toten der Corona-Pandemie.

Ab 10 Uhr wird sich u.a. die Regierungsspitze sowie Teile des Nationalratspräsidiums in der Aula der Wissenschaften in Wien zu einem gemeinsamen Gedenken einfinden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen sowie Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) werden Reden halten, gab das Kanzleramt gegenüber der APA bekannt.

Gedenkakt mit Spitzenpolitik im ORF

Neben Van der Bellen und Kurz nehmen auch Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) sowie ein Teil des Nationalrats-Präsidiums an der Veranstaltung teil. Ebenso sind Vertreter der Religionsgemeinschaften sowie drei Vertreter der Medizin und Pflege - stellvertretend für alle Mitarbeiter des Gesundheitswesens - angekündigt. Die Wiener Philharmoniker werden für die musikalische Begleitung des Gedenkaktes sorgen, der im ORF live übertragen wird. Auf den Gebäuden der Hofburg, am Bundeskanzleramt, am Außenministerium und am Parlament werden die Fahnen auf Halbmast gesetzt.

Hofer nimmt nicht teil

Nicht dabei sein wird der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ). Er habe Mittwochfrüh aus den Medien erfahren, "dass er am Freitag an einer Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Covid-19 Pandemie teilnehmen wird", so sein Büro in einer Aussendung. Die Einladung aus dem Bundeskanzleramt zu dieser Gedenkveranstaltung wurde am Dienstag um 19:53 Uhr per Email ausgesendet, heißt es in der Aussendung.

"Ich bin offen gestanden über diese Vorgangsweise mehr als irritiert. Sie legt den Verdacht nahe, dass es sich in erster Linie um eine Marketingveranstaltung der Bundesregierung handelt", so Hofer. "Als Statist stehe ich nicht zur Verfügung. Darüber hinaus ist mir eine Teilnahme aus terminlichen Gründen nicht möglich. Ich werde aber im Stillen der Opfer gedenken. Dazu benötige ich keine TV-Kameras."

Aufgerufen am 25.09.2021 um 05:40 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/salzburg-gedenkt-corona-opfern-102469861

Kommentare

Mehr zum Thema