Jetzt Live
Startseite Österreich
Motorrad-Unfall

Österreicher auf Sardinien tödlich verunglückt

Biker prallt gegen Leitschiene

Helm, Zweiradunfall, Motorradunfall, Mopedunfall Bilderbox
Ein österreichischer Biker ist gestern auf Sardinien tödlich verunglückt. (SYMBOLBILD)

Ein österreichischer Motorradfahrer ist am Dienstag bei einem Unfall im Norden Sardiniens tödlich verunglückt. Der 60-Jährige hatte die Kontrolle über seine Maschine verloren, war gegen die Leitschiene geprallt und in eine darunter liegende Schlucht gestürzt.

Der Urlauber war auf der Stelle tot, wie die Feuerwehr der Stadt Nuoro der APA bestätigte. Über die genaue Herkunft des Todesopfers gab es keine Angaben.

Österreichischer Urlauber auf Sardinien verunglückt

Es handelt sich um den zweiten tödlichen Unfall innerhalb von vier Tagen auf Sardinien, der Österreicher betrifft. Ein Tourist, der mit seiner Frau auf einem Motorrad unterwegs war, hatte am Samstag die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und prallte gegen die Leitschiene. Die 47-jährige Frau wurde in den Abhang geschleudert und war sofort tot.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.09.2021 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sardinien-oesterreichischer-biker-toedlich-verunglueckt-109521745

Kommentare

Mehr zum Thema