Jetzt Live
Startseite Österreich
Im Handel

Schramböck stellt Regeln um FFP2-Pflicht klar

Viele "Falschinformationen" im Umlauf

Nach dem Ministerrat am Mittwoch stellte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) klar, wie die FFP2-Maskenpflicht im Handel zu verstehen sei. Es würden viele Falschimformationen kursieren.

Wirtschaftsministerin Schramböck ortet in der Diskussion um die Umsetzung der FFP2-Maskenpflicht im Handel kursierende "Falschinformationen". Dass die Kontrolle durch die Händler eine "Kann-Bestimmung" ist, müsste jedem klar sein, der die Verordnung gelesen habe, so Schramböck, die Kritik an "einzelnen Organisationen" übte, die Gegenteiliges in Umlauf bringen: "In einer Pandemie ist es nicht redlich, Informationen zu verbreiten, die so nicht stimmen."

symb_ffp2, symb_Maskenpflicht APA/HERBERT PFARRHOFER
(SYMBOLBILD)

So reagiert der Handel auf Corona-Kontrollen

Dass die Handelsangestellten künftig stichprobenartig kontrollieren sollen, welche Kunden ungeimpft sind und deshalb eine FFP2-Maske tragen müssen, erbost die Handelsunternehmen und die Gewerkschaft …

Regelung für alle klar?

Die Regelung sei für alle "klar gewesen", schließlich seien mit der Wirtschaftskammer die offiziellen Vertreter der Handelssparte mit eingebunden gewesen, betonte Schramböck im Pressefoyer nach der Regierungssitzung. Die Wirtschaftskammer habe die Regelung mit der darin enthaltenen "Wahlfreiheit" freilich auch begrüßt. Unabhängige Organisationen, "die vielleicht den Text nicht genau studiert haben", hätten dann Unterschiedliches behauptet.

Händler können Maßnahmen wählen

Die Bestimmung sei so gefasst, dass die Händler aus verschiedenen Maßnahmen auswählen können, so Schramböck. Neben den Kontrollen gebe es auch die Möglichkeit, Hinweisschilder anzubringen oder Masken bereitzustellen. "Jeder Händler kann für sich entscheiden." Freilich müssen sie nach ihren Möglichkeiten für die Einhaltung der Maskenpflicht "Sorge tragen", die Händler hätten aber die Wahl, mit welchen Mitteln sie das machen, argumentierte Schramböck.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 08:07 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/schramboeck-stellt-regeln-um-ffp2-pflicht-klar-109500385

Kommentare

Mehr zum Thema