Jetzt Live
Startseite Österreich
"Kein abgesonderter Bereich"

Schulstart ohne Test- und Maskenpflicht

Corona-Maßnahmen im Überblick

Corona-Tests und Masken sind im neuen Schuljahr nicht verpflichtend. Vor der Rückkehr in die Klassenräume setzt das Ministerium auf Freiwilligkeit. Umstritten ist, dass infiziertes Lehrpersonal ohne Symptome unterrichten darf.

Das Schuljahr 2022/23 wird ohne verpflichtende Tests und Maskenpflicht beginnen. "Wie in allen anderen Lebensbereichen gilt es auch im Schulbereich, mit COVID-19 leben zu lernen", wird im Rundschreiben des Bildungsministeriums betont. "Wir können in das neue Schuljahr starten, wie wir das alte beendet haben", betonte Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) dann am Montag vor der Presse. Der Schulbereich müsse Teil einer Gesamtstrategie für den Umgang mit Covid-19 sein. "Die Schule ist kein abgesonderter Bereich."

Tests und Maskenpflicht anlassbezogen

Tests und Maskenpflicht sind im Variantenmanagementplan der Regierung in der aktuellen Phase der Pandemie nur anlassbezogen und befristet vorgesehen. So dürfen etwa Schulen selbst bis zu zwei Wochen Antigentests oder Masken vorsehen. Was gilt und was nicht, haben in einem eigenen Artikel für euchzusammengefasst.

symb_Schule, symb_Klassenzimmer, Klassenraum, symb_lehrer, symb_Schüler APA/HELMUT FOHRINGER
(SYMBOLBILD)

Maske und Corona-Tests in Schulen befristet möglich

Weder eine Test-, noch eine Maskenpflicht soll es ab dem kommenden Schuljahr für Schüler:innen und Lehrer:innen geben. Doch die Schulen dürfen die Corona-Maßnahmen kurzzeitig selbst ändern. Was …

 

Freiwillige Tests empfohlen

Zu Schulbeginn empfiehlt das Ministerium außerdem auf freiwilliger Basis die Durchführung von Tests: Wie schon im Vorjahr sollen die Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit am ersten Schultag bereits mit einem gültigen (PCR)-Test an die Schule kommen. Außerdem werden in der ersten Schulwoche am Montag, Dienstag und Mittwoch an allen Schulen Antigentests angeboten, die Schüler, Lehrer und Verwaltungspersonal nutzen können. Für die zweite Schulwoche bekommen die Schüler auf Wunsch drei Antigen-Schnelltests für die Verwendung daheim mit, um sich etwa Sonntagabend oder Montagfrüh zu testen.

 

Schulen können Maßnahmen verschärfen

Bei besonderer Risikolage können Schulen für maximal zwei Wochen Test- und Maskenpflicht bzw. zeitversetzten Unterrichtsbeginn anordnen, bei Zustimmung der Bildungsdirektion auch länger. Distance Learning kann nur mit Erlaubnis der Bildungsdirektion angeordnet werden.

Polaschek verteidigt Regelung um infiziertes Lehrpersonal

Trotz Kritik bleibt Polaschek auch dabei, dass symptomlose Lehrer und Schüler ab der Sekundarstufe I (Mittelschule, AHS-Unterstufe) trotz Infektion mit einer FFP2-Maske in den Unterricht kommen dürfen. "Es gibt keinen Grund, den Bildungsbereich anders zu behandeln als andere Lebensbereiche."

Länder können für Pflichtschulen selbst entscheiden

Er räumte allerdings ein, dass der Bund dies bei den Lehrern nur für den AHS- und BMHS-Bereich vorgeben kann - an Pflichtschulen (dort sind die Länder Dienstgeber der Lehrer, Anm.) können die Länder andere Regelungen treffen, wie es etwa bereits Wien und das Burgenland angekündigt haben. Für sinnvoll halte er solche "Inselregelungen" aber nicht, so Polaschek.

Schulen müssen Infizierten einen eigenen (Masken-)Pausenraum zur Verfügung stellen - dort können sie die FFP2-Maske abnehmen, heißt es im Rundschreiben. Die Entscheidung, ob symptomlose Infizierte in die Schule gehen, müssten diese selbst treffen, betonte Polaschek. "Wenn ich mich nicht gesund fühle, muss ich das nicht. Das ist eine subjektive Einschätzung." Wer für sich aber das Gefühl habe, er könne in die Schule, der soll dies auch können, wenn er keine Symptome aufweise.

Lehrer- und Direktorenvertreung haben das Unterrichten symptomlos Infizierter abgelehnt. Mehrere Bundesländer haben außerdem angekündigt, an den Pflichtschulen, wo sie die Dienstgeber der Lehrer sind, den Einsatz von infizierten Pädagoginnen und Pädagogen zu untersagen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 26.09.2022 um 12:00 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/schulstart-keine-corona-test-und-maskenpflicht-126295039

Kommentare

georg

tests und masken können nicht schaden

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema