Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Sebastian Kurz reist in die USA

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) beginnt am Dienstag seinen ersten bilateralen Besuch in Washington, in dessen Rahmen er am Mittwoch auch US-Präsident Donald Trump treffen will. Den ersten Programmpunkt bildet am Abend ein Abendessen mit US-Außenminister Mike Pompeo im State Department.

"Im Fokus stehen vor allem Themen, bei denen wir unterschiedliche Auffassungen haben, wie der Kampf gegen den Klimawandel, der Einsatz gegen Protektionismus und für einen fairen und gerechten Handel im Sinne der österreichischen Wirtschaft sowie globale Fragen, wie die Abrüstung von Atomwaffen", betonte Kurz gegenüber der APA. Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hatte am Donnerstag nach einem Treffen mit Pompeo in Warschau gemeint, dass Wien und Washington in vielen Bereichen "auf einer Wellenlänge" seien.

Trump wird den Kanzler am Mittwochnachmittag (Ortszeit) im Weißen Haus empfangen. Kurz ist der erste österreichische Regierungschef seit 13 Jahren, der einen Termin beim US-Präsidenten bekommen hat. Am Wochenende musste der ÖVP-Chef Kritik der SPÖ einstecken, nachdem er Trump eine "zum Teil sehr erfolgreiche Außenpolitik" attestiert hatte.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.11.2019 um 12:12 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sebastian-kurz-reist-in-die-usa-65971750

Kommentare

Mehr zum Thema