Jetzt Live
Startseite Österreich
Sondersitzung einberufen

Opposition fordert Rücktritt von Kanzler Kurz

Nationalrat trifft sich am Dienstag

Wegen der Korruptionsermittlungen gegen Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) haben die Parlamentsparteien für Dienstag eine Sondersitzung im Nationalrat einberufen. Der Rücktritt des Kanzlers wird gefordert.

Die Parlamentsparteien haben sich auf eine Nationalratssondersitzung zu den Korruptionsermittlungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und sein Umfeld am kommenden Dienstag geeinigt. Die Sitzung wird um 10 Uhr eröffnet, die Debatte beginnt um 13 Uhr. Das verkündeten die Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und NEOS nach der Präsidialsitzung am Donnerstag.

kurz2.jpg AFP/JOE KLAMAR
Bundeskanzler Sebastian Kurz ist am Mittwoch schlagartig unter Druck geraten.

Wie geht es weiter mit Sebastian Kurz?

Die Hausdurchsuchungen bei der ÖVP sowie die Ermittlungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz haben gestern für ein innenpolitisches Beben gesorgt. Wie es weitergeht, ist weitgehend offen. Über die …

Rücktritt von Kanzler Kurz gefordert

Sie fordern geschlossen den Rücktritt von Kurz. Sollte dieser das nicht tun, werde man einen gemeinsamen Misstrauensantrag stellen, sagten die Vizeklubchefs von SPÖ, FPÖ und NEOS, Jörg Leichtfried, Dagmar Belakowitsch und Nikolaus Scherak.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.10.2021 um 05:33 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sebastian-kurz-soll-laut-opposition-zuruecktreten-110556766

Kommentare

Mehr zum Thema