Jetzt Live
Startseite Österreich
Sondierungen

Kurz trifft NEOS und Grüne

ÖVP-Chef Sebastian Kurz setzt am Mittwoch den Reigen der Sondierungsgespräche für mögliche Koalitionsverhandlungen fort. Nachdem er sich am Dienstag mit SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und FP-Obmann Norbert Hofer besprochen hat, trifft Kurz am Mittwochvormittag mit NEOS-Frontfrau Beate Meinl-Reisinger zusammen. Am späten Nachmittag steht dann das Treffen mit Grünen-Chef Werner Kogler am Programm.

Die zwei Vier-Augen-Gespräche finden wie schon die ersten beiden wieder im Winterpalais in der Wiener Himmelpfortgasse statt. Das Gespräch zwischen Kurz und Meinl-Reisinger ist für 11 Uhr geplant, jenes mit Kogler für 17.30 Uhr. Dass damit der Plan, die Gespräche in der Reihenfolge der Stärke der Parteien im Nationalrat abzuhalten, nicht eingehalten wird, hat terminliche Gründe.

Keine Statements am Mittwoch geplant

Zu Beginn der Treffen wird es laut ÖVP wie schon am Dienstag die Möglichkeit für Fotos und einen Kameraschwenk geben. Statements von Kurz sind danach keine geplant.

Die ÖVP hat mit dem Wahlergebnis vom 29. September drei Möglichkeiten für Zweier-Koalitionen. Auf solide Mehrheiten im Nationalrat würde die Partei sowohl mit der SPÖ als auch mit der FPÖ oder den Grünen kommen. Auf die NEOS ist die Partei von Sebastian Kurz dabei nicht angewiesen, die Pinken könnten höchstens als ergänzender Partner fungieren.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 13.12.2019 um 01:28 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sebastian-kurz-trifft-beate-meinl-reisinger-und-werner-kogler-zu-sondierungen-77412925

Kommentare

Mehr zum Thema