Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Sechs Verletzte bei Auffahrunfall in Tirol

Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht Salzburg24
Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht

Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat am Freitag in Tirol sechs Verletzte gefordert. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein 42-jähriger Tiroler Pkw-Lenker auf der Reschen Straße (B 180) im Gemeindegebiet von Prutz (Bezirk Landeck) aus unbekannter Ursache und trotz eines übersichtlichen Straßenverlaufs mehrere Autos, die zuvor verkehrsbedingt angehalten hatten, und rammte diese.

Der Unfall hatte sich gegen 14.00 Uhr ereignet. Laut Exekutive versuchte der Tiroler noch eine Vollbremsung zu machen und auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Er prallte jedoch gegen das Heck eines Pkws aus der Schweiz, das durch die Wucht des Aufpralls in ein Auto mit portugiesischem Kennzeichen geschoben wurde.

Zwei Mitfahrer des 42-Jährigen sowie jeweils die Lenkerin und eine Beifahrerin der Pkws aus der Schweiz und Portugal zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden in das Krankenhaus Zams eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand teils schwerer Sachschaden. Die B 180 musste für die Dauer der Aufräumarbeiten für rund eine Stunde komplett gesperrt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 05:15 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sechs-verletzte-bei-auffahrunfall-in-tirol-45049714

Kommentare

Mehr zum Thema