Jetzt Live
Startseite Österreich
Kurioser Zwischenfall

Skifahrer nimmt Unfallgegner Brettln weg

Polizei fahndet nach Flüchtigem in Vorarlberg

symb_Ski Pixabay/CC0
Einem 73-Jährigen wurde der Ski weggenommen (SYMBOLBILD).

Ein schwerer Skiunfall hat sich am Dienstagvormittag in Damüls in Vorarlberg ereignet: Ein 73-jähriger Skifahrer wurde von einem unbekannten Skifahrer angefahren und verletzt. Der Unfallgegner beschimpfte den Mann, fuhr mit dessen Ski davon und steckte diesen einen halben Kilometer weiter unten bei der unbesetzten Talstation Oberdamüls in den Schnee.

Beide stürzten laut Polizei bei der Kollision, der Pensionist verlor einen Ski.

Skifahrer erleidet Kreuzbandriss

Der Fahrerflüchtige war laut Polizei etwa 50 Jahre alt, 1,90 Meter groß, sprach Hochdeutsch und trug eine dunkle Hose. Der 73-Jährige erlitt einen Kreuzbandriss. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Au unter Tel. 059 133 8122 zu melden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:59 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/skifahrer-in-vorarlberg-nimmt-unfallgegner-ski-weg-114063508

Kommentare

Mehr zum Thema