Jetzt Live
Startseite Österreich
Stellenabbau

Die SPÖ muss sparen

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner.

Die SPÖ muss nach der schweren Niederlage bei der Nationalratswahl sparen. Angesichts hoher Schulden und sinkender Parteienförderung war zuletzt aus der Partei zu hören, dass Beraterverträge gekündigt und Kündigungen vorbereitet werden sollen. Am Dienstag wird es nun eine Betriebsversammlung geben, bei der die Mitarbeiter der Parteizentrale über den Sparkurs informiert werden sollen.

Ein SPÖ-Sprecher bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der "Kleinen Zeitung". SP-Chefin Pamela Rendi-Wagner habe die Partei mit einem hohen Schuldenstand übernommen, außerdem werde es im kommenden Jahr weniger Parteienförderung geben: "Das heißt, dass es einen Sanierungskurs braucht." Am Dienstag werde man darüber die Belegschaft informieren.

Wahlergebnisse SPÖ APA
(Quelle: APA)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/spoe-muss-nach-niederlagen-sparen-79729228

Kommentare

Mehr zum Thema