Jetzt Live
Startseite Österreich
Südafrika-Variante

Auch heute kein Stau-Chaos an Tiroler Grenzen

Keine Ausreise für knapp 300 Personen

TIROL CORONAVIRUS PAZNAUNTAL UND ST. ANTON AM ARLBERG UNTER QUARANTÄNE =(4).jpg APA/Jakob Gruber
Polizeikontrollen in Tirol.

Die deutschen Einreiseverbote für Tiroler, die Ausreisetestpflicht aus Tirol und die Kontrolle sowie Dosierung von Transit-Reisenden am Brenner haben auch am Dienstag zu keinem Stauchaos an den Tiroler Grenzen geführt.

Weder auf der A12 am Übergang Kufstein/Kiefersfelden noch auf der A13 am Brenner kam es zu Verzögerungen, sagte eine Polizeisprecherin der APA am Vormittag. Am Montag wurden indes 296 Menschen die Ausreise wegen eines fehlenden Covid-Tests untersagt.

Durchfahrt nach Salzburg möglich

Entgegen der Erwartungen verlief auch schon der Montag relativ ruhig, obwohl aufgrund der unklaren Situation für Pendler nach Bayern am Wochenstart mit Verzögerungen gerechnet wurde. Wie am späten Montagnachmittag bekannt wurde, ist nun auch die Durchfahrt über das deutsche Eck nach Salzburg für bestimmte Personen - etwa aus beruflichen Gründen oder wegen einer Ausbildung - wieder möglich.

Erleichterungen für Pe…

Über 11.000 Fahrzeuge in Tirol kontrolliert

Die Ausreisetestkontrollen an den 44 Tiroler Grenzübergängen führten auch am Montag nur "vereinzelt" zu Unmutsäußerungen, hieß es von der Polizei. 16.850 Menschen und 11.155 Fahrzeuge - inklusive Züge - wurden kontrolliert, wobei 296 Betroffene nicht weiterfahren durften.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 02:25 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/stauchaos-an-tiroler-grenzen-blieb-auch-am-dienstag-aus-99868825

Kommentare

Mehr zum Thema