Jetzt Live
Startseite Österreich
Fünftes Mal in Folge

Sterbefälle in Österreich leicht rückläufig

Daten für erste Woche des Jahres 2021

Krankenbett, Spital, Krankenhaus Pixabay
Die Sterbefälle in Österreich sind auch in der ersten Kalenderwoche des Jahres 2021 leicht zurück gegangen. (SYMBOLBILD)

1.946 Personen sind laut vorläufigen Daten der Statistik Austria in Österreich von 4. bis 10. Jänner 2021 gestorben. Das sind um rund 8,7% mehr als der Durchschnittswert der gleichen Kalenderwoche der fünf vorherigen Jahre 2016 bis 2020.

"In der ersten Woche des Jahres 2021 ist die Zahl der verstorbenen Personen mit 1.946 zum fünften Mal in Folge zurückgegangen. Nach dem 2. Lockdown und dem Höchststand der Sterbefälle in der 49. Kalenderwoche mit 2.547 verstorbenen Personen setzt sich damit der Trend rückläufiger Sterbefälle im neuen Jahr weiter fort", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Sterbefälle in Österreich weiterhin leicht rückläufig

Ein Blick auf die altersstandardisierten Sterberaten, bei denen die Sterbefälle anhand einer Standardbevölkerung um die Altersstruktur der Bevölkerung bereinigt werden, zeigt, dass das Mortalitätsniveau in der 52. Kalenderwoche 2020 bereits unter jenem der Vergleichswoche im starken Grippejahr 2016 lag: Würde die Altersstruktur Österreichs der Standardbevölkerung von Eurostat entsprechen, wären in der 52. Kalenderwoche 2020 insgesamt 23 von 100.000 Menschen verstorben, 2016 wären es 26 von 100.000 Menschen im gleichen Zeitraum gewesen. Vergleiche mit länger zurückliegenden Jahren sind aufgrund des Anstieges in der Lebenserwartung und den damit verbundenen sinkenden altersstandardisierten Sterberaten allerdings nur bedingt aussagekräftig, so die Statistik Austria.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.09.2021 um 02:33 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/sterbefaelle-gehen-in-oesterreich-leicht-zurueck-98675737

Kommentare

Mehr zum Thema