Jetzt Live
Startseite Österreich
Gudenus bestätigt Treffen

Strache empfing 2017 Ex-Wirecard-Vorstand

Ex-Vizekanzler traf Marsalek noch weitere Male

HC Strache APA/HERBERT NEUBAUER
Strache soll Kontakt zum Wirecard-Vostand gehabt haben.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat Ende 2017 den mittlerweile untergetauchten Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek zu einem Gespräch getroffen, berichtet die Tageszeitung "Österreich". Der Mitte Dezember 2017 angelobte Vizekanzler empfing Marsalek in seinem Dachgeschossbüro in der Wiener Reichsratstraße. Auch Ex-FPÖ-Klubchef Johann Gudenus war dabei, er bestätigte der Zeitung das rund einstündige Treffen.

Dieses sei ein "Kennenlerntermin" gewesen, sagte Gudenus laut "Österreich"-Aussendung. Der damalige Klubobmann hatte Marsalek danach noch vier bis fünf Mal getroffen. Strache soll - dem Vernehmen nach - von dem Wirecard-Vorstand beeindruckt gewesen sein. Er habe gewollt, dass Gudenus "Kontakt hält".

Handy-Auswertungen bestätigen Treffen

Dass dies der Fall war, legte auch die Auswertung von Gudenus Handy im Zuge der Ibiza-Ermittlungen nahe. Darauf fanden sich laut Medienberichten Chats zwischen dem früheren FPÖ-Politiker und einem angeblichen Mittelsmann, Florian Stermann. Marsalek soll Gudenus über Stermann mit Informationen aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) versorgt haben. Der jetzige FPÖ-Chef Norbert Hofer hat diese Vorwürfe zurückgewiesen und beteuert, er kenne Marsalek nicht.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.05.2021 um 05:08 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/strache-empfing-2017-ex-wirecard-vorstand-marsalek-90157093

Kommentare

Mehr zum Thema