Jetzt Live
Startseite Österreich
Wie macht FPÖ weiter?

Hofer und Kickl informieren

Nachdem er am Sonntagabend einstimmig zum neuen Parteichef der FPÖ gewählt worden ist, trat Norbert Hofer um 10.30 Uhr vor die Presse. Die Pressekonferenz ist zu Ende, im LIVETICKER könnt ihr nachlesen, was die beiden FPÖ-Politiker gesagt haben.

Der designierte FPÖ-Obmann Norbert Hofer stellte sich gemeinsam mit dem mit Rücktrittsaufforderungen konfrontierten Innenminister Herbert Kickl den Medien. Hofer kündigte eine externe Prüfung der Parteifinanzen an. Indes beharrt man auf den Verbleib von Herbert Kickl. Er selbst attackierte die ÖVP scharf und ortete beim ehemaligen Koalitionspartner eine "kalte und nüchterne Machtbesoffenheit".

Goldgruber zu Generaldirektor ernannt

Hofer will laut eigener Aussage die Parteifinanzen der Freiheitlichen auch veröffentlichen. Er selbst habe sich die Listen angesehen und keine auffällig hohen Eingänge gefunden. "Man kann sagen, dass es keine Großbeträge sind." Die höchste Summe stamme von einer Landwirtin, der man geholfen habe und die nach einer Erbschaft 10.000 Euro an die Partei gespendet habe.

Kickl hat zudem seinen Vertrauensmann Peter Goldgruber zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit ernannt. Zunächst übernimmt er die Aufgabe amtsführend, wie Goldgruber der APA sagte. Voraussetzung dafür, dass er sein Amt auf Dauer antreten kann, ist, dass seine Ernennung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen beurkundet. Aus Sicht Goldgrubers, der derzeit Generalsekretär des Innenressorts ist, sollte das kein Problem sein.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 02:45 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/strache-ruecktritt-norbert-hofer-und-herbert-kickl-treten-vor-presse-70503376

Kommentare

Mehr zum Thema