Jetzt Live
Startseite Österreich
Für ein paar Bier

Tankstelle in Wien mit Pfefferspray & Spritze überfallen

Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

spritze POLIZEI WIEN
Die Spritze als „Tatwaffe“ bei einem Tankstellen-Überfall in Wien.

Mit einem Pfefferspray und einer Spritze "bewaffnet" haben zwei Männer in der Nacht auf Mittwoch gegen 1.30 Uhr eine Tankstelle in der Wiener City überfallen. Sie sollen die Angestellten bedroht, mehrere Bierdosen an sich genommen haben und geflüchtet sein, berichtete die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung.

Dabei sei auch die Eingangstür beschädigt worden. Die beiden Verdächtigen wurden in der Nähe des Tatortes festgenommen, Pfefferspray und Spritze sichergestellt.

Alles nur Zufall?

Die beiden Österreicher (36 und 55 Jahre) gaben laut Aussendung in der Einvernahme an, sich zufällig in der Tankstelle am Morzinplatz getroffen zu haben, erzählte Polizei-Sprecher Markus Dittrich der APA. Der Jüngere will sein Bier bezahlt haben und nur zufällig in die Situation geraten sein. Der Ältere will den Pfefferspray nur zufällig in der Hand gehalten haben. Bedroht habe er laut eigenen Angaben zufolge niemanden und die Bierdosen vergessen zu bezahlen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.01.2022 um 03:47 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/tankstelle-in-wien-mit-pfefferspray-und-spritze-ueberfallen-115420735

Kommentare

Mehr zum Thema