Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Tatverdächtiger nach Wien-Brandstiftung verhaftet

Die Polizei hat jenen Mann festgenommen, der wegen des dringenden Tatverdachts der Brandstiftung in einem Wohnhaus in der Wiener Innenstadt gesucht worden war. Der 44-jährige Werner C. war bereits Donnerstagfrüh in der Löwengasse stark alkoholisiert aufgegriffen worden, hieß es in einer Polizeiaussendung. Bei dem Brand war am Mittwoch eine junge Frau ums Leben gekommen.

Gegen 9.00 Uhr war die Polizei zu dem vorerst reglosen Mann beordert worden. Im Rahmen der Hilfeleistung kam er zu sich, war jedoch zeitlich und örtlich nicht orientiert. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Im Zuge weiterer polizeilicher Erhebungen wurde festgestellt, dass es um jenen Mann handelt, der wegen des dringenden Tatverdachts der Brandstiftung in der Marc-Aurel-Straße gesucht wurde. C. wurde umgehend festgenommen und befindet sich in polizeilichem Gewahrsam.

Das mit Benzin als Brandbeschleuniger gelegte Feuer war am Mittwoch gegen 4.30 Uhr in einem Appartement im vierten Stock eines Hauses am Hohen Markt/Ecke Marc-Aurel-Straße ausgebrochen. Zeugen berichteten von einem lauten Knall. Eine 23-jährige Frau kam in einer Nachbarwohnung ums Leben, als sie von einer Mauer unter sich begraben wurde. Laut Polizei hätte der Mieter der Brandwohnung am Mittwoch delogiert werden sollen.

Es war nicht das erste Delogierungsverfahren gegen den 44-Jährigen, so eine Polizeisprecherin. Zunächst wurde nicht ausgeschlossen, dass er sich selbst unter den Trümmern befinden könnte. Am Donnerstagabend war nach Ende der Aufräumungsarbeiten klar, dass das nicht der Fall war.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 02:56 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/tatverdaechtiger-nach-wien-brandstiftung-verhaftet-45114178

Kommentare

Mehr zum Thema