Jetzt Live
Startseite Österreich
Schock-Moment auf Ausflug

Schüler:innen flüchten vor Kühen in Tirol

Bergrettung bringt Gruppe in Sicherheit

symb_Kuh, symb_rind, symb_Fleckvieh pixabay
Im Tiroler Wandergebiet Axamer Lizum sind Kühe auf eine Ausflugsgruppe losgegangen. (SYMBOLBILD)

Von Kühen angegriffen wurde am Sonntagnachmittag eine Gruppe voller Schüler:innen in Tirol. Nach der Flucht vor den Tieren konnten sich die Lehrkräfte in der Dunkelheit nicht mehr orientieren – die Bergrettung rückte aus.

Eine Gruppe von 40 amerikanischen Schülern im Alter zwischen acht und 18 Jahren ist Sonntagnachmittag beim Wandern im Bereich der Axamer Lizum in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) von Kühen angegriffen worden.

Flucht vor Kühen auf Tiroler Berg

Daraufhin flüchteten die Schüler sowie vier begleitende Lehrer bergwärts zur Nockspitze, berichtete die Polizei. Als es schließlich dunkel wurde, konnten sich die Lehrer nicht mehr orientieren und setzten einen Notruf ab.

Die Bergrettung Axams brachte die unverletzten, aber leicht unterkühlten Amerikaner schließlich zur Birgitzalm. Von dort wurden sie von Feuerwehr und Alpinpolizei in die Unterkunft zurückgebracht. Schüler und Lehrer waren mit der Standseilbahn auf das sogenannte "Hoadl" in der Axamer Lizum gefahren. Dann wanderten sie über den Widdersberg zum "Halsl". Dort wurden die Amerikaner schließlich von den Kühen angegriffen.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 04:37 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/tirol-kuehe-attackieren-gruppe-mit-schuelerinnen-und-lehrkraeften-125988796

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema