Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Tiroler Bergretter stürzt bei Bergtour 70 Meter ab

Ein 66-jähriger Tiroler Bergretter ist Samstagmittag bei einer privaten Bergtour mit weiteren Kollegen im Bereich des Geislhorns auf der Tiroler Seite der Loferer Steinberge (Bezirk Kitzbühel) tödlich verunglückt. Wie die Polizei der APA mitteilte, dürfte der Mann beim Abstieg ausgerutscht sein. Er stürzte daraufhin rund 70 Meter über felsiges Gelände in die Tiefe.

Seine Bergrettungskameraden stiegen sofort zu ihm ab, konnten aber nur mehr den Tod des Mannes aus St. Ulrich am Pillersee feststellen. Der böige Wind erschwerte die anschließende Bergung des 66-Jährigen per Hubschrauber, hieß es. Bei der Bergtour der Bergrettungskollegen hatte es sich nach Angaben der Exekutive um eine sogenannte "Jubiläumstour" gehandelt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 04:54 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/tiroler-bergretter-stuerzt-bei-bergtour-70-meter-ab-44961937

Kommentare

Mehr zum Thema