Jetzt Live
Startseite Österreich
Heiliger Abend

Tote bei Unfällen in Tirol und NÖ

Kerze, SB Bilderbox
Die beiden Männer starben am Heiligen Abend. (SYMBOLBILD)

Bei Verkehrsunfällen am Heiligen Abend sind in Niederösterreich und in Tirol zwei Männer ums Leben gekommen.

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag ist im Bezirk Wiener Neustadt ein Mann ums Leben gekommen. Der 41-jährige Lenker aus dem Bezirk Baden kam mit seinem Pkw auf einer Dorfstraße im Freilandgebiet Ebenfurth/Haschendorf in Richtung Sollenau von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Der Lenker verstarb noch an der Unfallstelle.

72-Jähriger stirbt vor Augen seiner Frau

Ein deutscher Autolenker starb am Heiligen Abend in Maurach (Bezirk Schwaz) bei einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei Tirol am Christtag mitteilte, klagte der 72-Jährige gegen 18:30 Uhr über starke Rückenschmerzen, kippte zur Seite und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Dieses rollte über einen Randstein und kollidierte mit einer Ampel.

Trotz Reanimation durch den Notarzt starb der Mann noch am Unfallort. Der 72-Jährige war mit seiner Frau als Beifahrerin auf der Pertisauerstraße in Richtung Westen unterwegs gewesen. Die Frau blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Zur genauen Abklärung der Todesursache wurde eine sanitätspolizeiliche Obduktion angeordnet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 12:48 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/tote-bei-verkehrsunfaellen-in-tirol-und-niederoesterreich-81112534

Kommentare

Mehr zum Thema