Jetzt Live
Startseite Österreich
Regungslos entdeckt

52-Jähriger stirbt bei Wartung von Tiroler Bergbahn

Rätsel um Unfallhergang

Symb_Bergbahn Symb_Gondel pixabay
Bei Wartungsarbeiten einer Tiroler Bergbahn ist ein 52-Jähriger verstorben. (SYMBOLBILD)

Ums Leben gekommen ist ein 52-Jähriger bei Wartungsarbeiten auf der Stütze einer Bergbahn in Mayrhofen (Bezirk Schwaz) am Sonntag. Die Umstände geben der Polizei Rätsel auf.

Bei Wartungsarbeiten auf der Stütze einer Bergbahn in Mayrhofen (Bezirk Schwaz) ist am Sonntagnachmittag ein 52-jähriger Mann gestorben. Wie die Landespolizeidirektion Tirol mitteilte, sah ein anderer Arbeiter ihn regungslos auf der Stütze sitzen und setzte die Rettungskette in Gang.

Toter wird obduziert

Reanimationsversuche nach der Bergung seien erfolglos gewesen, eine Obduktion sei angeordnet worden. Der genaue Unfallhergang müsse ebenfalls noch ermittelt werden.

Wartungsarbeiten wegen technischer Störung bei Bergbahn

Der Mann sei gegen 16 Uhr mit Wartungsarbeiten aufgrund einer technischen Störung beschäftigt gewesen, hieß es. Weil der Betrieb der Bergbahn eingestellt werden musste, seien etwa 430 Personen von der Mittelstation der Ahornbahn mit Kleinbussen ins Tal gebracht worden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 10.08.2022 um 10:10 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/toter-arbeiter-bei-wartung-von-tiroler-bergbahn-gefunden-124404859

Kommentare

Mehr zum Thema