Jetzt Live
Startseite Österreich
Corona-Aufschub

Verlängerte Frist für Auto-Pickerl endet

Sonderregelung für Pkw-Besitzer läuft aus

Pickerl, ARBÖ ARBÖ
Das Auto muss regelmäßig überprüft werden.

Im Zuge der Corona-Krise wurde als Ausnahme im Kraftfahrgesetz der Aufschub der Pickerl-Frist beschlossen. Autofahrer aufgepasst, diese endet nun am 31. Mai. Darüber informiert der Verkehrsclub ARBÖ in einer Aussendung.

Im Konkreten handelt es sich bei dieser Regelung um §132a Kraftfahrgesetz (KFG) aus dem COVID-19 Gesetz vom 4. April. Kurz zusammengefasst: Alle im KFG geregelten Fristen, wie beispielsweise jene für das Pickerl, die nach dem 13. März 2020 ausliefen, wurden bis 31. Mai verlängert. Dies betrifft Pickerl, welche mit November 2019 und Dezember 2019 abgelaufen sind.

Pickerl darf vier Monate überzogen werden

Diese Verlängerung der Überziehungsfrist endet also mit 31. Mai. Ab diesem Zeitpunkt gilt wieder die übliche in Österreich geltende Überziehungs- bzw. Toleranzfrist von vier Monaten nach Ablauf des "Pickerls". Der ARBÖ empfiehlt deshalb allen Kfz-Besitzern auf Nummer sicher zu gehen und zu prüfen, wann das Pickerl ihres Fahrzeugs abläuft. Nicht nur um rechtliche Probleme zu vermeiden, sondern vor allem für die Sicherheit, denn Sinn und Zweck der gesetzlich vorgeschriebenen §57a – Pickerl - Begutachtung ist die Aufrechterhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.07.2020 um 01:24 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ueberziehungsfrist-fuer-auto-pickerl-endet-88154656

Kommentare

Mehr zum Thema