Jetzt Live
Startseite Österreich
Wegen Corona-Mutationen

Italien verschärft Einreise-Reglen

Österreicher müssen in Quarantäne

Coronavirus Pixabay
Wegen der südafrikanischen Corona-Mutation verschärft Italien nun seine Einreisebestimmungen. (SYMBOLBILD)

Italien verschärft aufgrund der Corona-Mutationen seine Einreisebeschränkungen. Österreich ist davon ebenfalls betroffen.

Wegen der Ausbreitung der Südafrika-Variante des Coronavirus verschärft Italien die Regeln für die Einreisen aus Österreich. Reisende von Österreich nach Italien müssen sich einem Corona-Test und einer Quarantäne unterziehen, sieht eine neue Verordnung von Gesundheitsminister Roberto Speranza vor. Damit will Italien die Verbreitung der Virus-Mutationen einschränken.

Italien macht ernst

"Der Kampf gegen die Pandemie geht weiter. Wegen der Verbreitung der Virus-Mutationen ist größte Umsicht erforderlich", schrieb Speranza auf Facebook am Samstag.

Corona-Test und Quarantäne

Der Minister verlängerte eine Verordnung, die Brasilianern die Einreise nach Italien verbietet. Lediglich italienische Staatsbürger in Brasilien können nach Italien zurückkehren. Vor der Abreise und nach der Ankunft in Italien müssen sie sich einem Corona-Test unterziehen. Es folgt eine zweiwöchige Quarantäne und ein weiterer Test.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wegen-corona-mutationen-italien-verschaerft-einreise-reglen-99750688

Kommentare

Mehr zum Thema