Jetzt Live
Startseite Österreich
Wels

Vermummter bedroht Passanten mit Messer

SB, Polizei, APA/LUKAS HUTER
Beamte nahmen den Vermummten fest. (SYMBOLBILD)

Ein vermummter Mann hat Sonntagabend in einer Parkanlage im Welser Ortsteil Rosenau mehrere Passanten mit einem Messer bedroht. Betroffene alarmierten die Polizei, die wenig später einen 17-Jährigen, der Kapuzenjacke, Sonnenbrille und ein Halstuch um die Mundpartie trug, aufgriffen. Der Verdächtige erklärte, er habe nur Leute erschrecken wollen. Ein Drogentest fiel positiv aus, so die Polizei OÖ.

Der Bursch soll Spaziergängern mit dem rund 30 Zentimeter langen Küchenmesser in der Hand nachgelaufen sein und ein Zustechen angedeutet haben, berichteten diese übereinstimmend. In Panik seien einige von ihnen dann in nahegelegene Mehrparteienhäuser geflüchtet. Verletzt wurde niemand.

Wels: 17-Jähriger war auf Drogen

Nach der Festnahme des Teenagers stellte sich heraus, dass gegen ihn bereits ein Waffenverbot besteht. Ein Drogenschnelltest sprach auf THC und Amphetamine an. Er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.11.2019 um 01:58 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wels-vermummter-bedroht-passanten-mit-messer-78379828

Kommentare

Mehr zum Thema