Jetzt Live
Startseite Österreich
Wien

Besetztes Haus wird geräumt

90 Polizisten und Panzerwagen

Die Räumung des besetzten Hauses in der Neulerchenfelder Straße 35 in Wien-Ottakring ist gegen 11.15 Uhr in Gang gekommen. "Kräfte der WEGA sind bereits im Haus", sagte Polizeisprecher Harald Sörös der APA. Die Beamten "arbeiten sich von unten nach oben durch Barrikaden". Die ursprüngliche Zahl von 90 Beamten wurde erhöht, da der Einsatz länger dauern dürfte. Auch ein Panzerwagen wurde angefordert.

Zudem wusste die Polizei nicht, wie viele Aktivisten in dem Haus sind. "Die genaue Zahl der Besetzer unklar, da bei Aufklärungsflügen Personen nicht nur am Dach, sondern auch im hinteren Teil des Gebäudes gesehen wurden", sagte Sörös. Vor dem Haus postierten sich zuvor ein paar weitere Aktivisten, die gemeinsam mit den Besetzern auf dem Dach Parolen skandierten. Zu hören war etwa "Die Häuser denen, die drin wohnen" und "Nele bleibt".

Polizeisperre um Haus errichtet

Um ein "ungestörtes Handeln der eingesetzten Polizeikräfte zu ermöglichen und Gefährdungen von Zivilpersonen zu vermeiden", wurde rund um das Haus eine Sperre für den öffentlichen und den Individualverkehr verhängt. Davon war unter anderem die Straßenbahnlinie 2 betroffen.

Am Mittwoch hatten die Aktivisten das leer stehende Haus besetzt. Auf Transparenten forderten sie unter anderen, dass "leer stehende Gebäude keine Spekulationsobjekte darstellen oder gar dem Erdboden gleichgemacht werden sollten, um schwer leistbaren Wohnungsbauten, Büros oder Einkaufszentren Platz zu machen". 

(APA)

Aufgerufen am 18.12.2018 um 04:11 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-besetztes-haus-wird-geraeumt-62153512

Kommentare

Mehr zum Thema