Jetzt Live
Startseite Österreich
In Privatwohnung

Kokain-Fund bei Ibiza-Anwalt

#Ibizagate, Strache, Ibiza, Video, Strache-Video APA/SPIEGEL/SÜDDEUTSCHE ZEITUNG/HARALD SCHNEIDER
Das "Ibiza-Video" zieht weiter seine Kreise.

Bei eine Razzia in der Privatwohnung jenes Anwalts, der im Verdacht steht, in die Ibiza-Videos verwickelt zu sein, wurde Kokain sichergestellt. Der Jurist streitet aber ab, davon gewusst zu haben, dass sich Drogen in seiner Wohnung befänden, berichtet oe24.at.

Bei der Hausdurchsuchung in Wien im August sollen Ermittler zwei Päckchen Kokain gefunden haben. Gegenüber dem „Standard“ bestätigte der Anwalt des Verdächtigen, dass die Beamten tatsächlich Kokain in geringen Mengen sichergestellt hätten. Der verdächtige Jurist bestreite jedoch, dass die Drogen ihm gehören. Ein Attest soll nachgewiesen haben, dass der Mann keinerlei verbotener Substanzen konsumiere.

Ermittlungen gegen Ibiza-Anwalt

Gegen den Wiener Anwalt werde derzeit wegen Fälschung besonders geschützter Urkunden und des Missbrauchs von Tonaufnahmen- und Abhörgeräte ermittelt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2021 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-kokain-fund-bei-ibiza-anwalt-79053355

Kommentare

Mehr zum Thema