Jetzt Live
Startseite Österreich
Fast 10 statt 3,5 Tonnen

Klein-Lkw in Wien rekordverdächtig überladen

Polizei stoppt desolaten Transporter

Lkw Klein-Lkw BILDERBOX
Statt der erlaubten 3,5 Tonnen wog der Transporter fast 10 Tonnen. (SYMBOLBILD)

Statt den erlaubten 3,5 Tonnen Gesamtgewicht wurde ein Transporter auf der A23 bei Wien mit fast 10 Tonnen aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war insgesamt in einem mangelhaften Zustand.

Das meldet die Polizei Wien, wie die APA berichtet.

Zahlreiche Mängel bei Kleintransporter

Den Beamten der Landesverkehrsabteilung war der Kleintransporter gegen 10.00 Uhr auf der Südosttangente aufgrund seiner offensichtlichen Überladung aufgefallen - er wog insgesamt 9.450 Kilogramm. Der Laderaum war mit Baustahl gefüllt, der das Kfz derart nach unten drückte, dass nur wenige Zentimeter Bodenfreiheit übrig blieben. Dem Lenker, der auf dem Weg zu einer privaten Baustelle war, wurden die Kennzeichen sowie der Zulassungsschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-lkw-rekordverdaechtig-ueberladen-111354649

Kommentare

Mehr zum Thema