Jetzt Live
Startseite Österreich
90 Jahre alte Frau in Haft

Mordverdacht nach tödlichem Brand in Wien

Pensionistin legt Feuer aus Verzweiflung

Bei einem Zimmerbrand in der Nacht auf Donnerstag, bei dem ein 93-Jähriger ums Leben gekommen ist, wurde die Ehefrau wegen Mordverdachts festgenommen. Die 90-Jährige war mit der Pflege ihres Mannes überfordert, zudem gab es Streit mit der Hausverwaltung.

Aus Verzweiflung soll sie dann laut Polizei mit Hilfe von Zeitungen das Feuer gelegt haben. Die Frau wollte danach Selbstmord begehen. Die 90-Jährige wurde von den Einsatzkräften mit einer Drehleiter vom Balkon gerettet. Für ihren Mann kam jede Hilfe zu spät. Die Frau, die eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, wurde bereits in die Justizanstalt eingeliefert.

Brand in Wien fordert Todesopfer

Nach dem Brand, dessen Ursache zunächst unklar war, hatte das Wiener Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. Die Feuerwehr war gegen 2.30 Uhr alarmiert worden. Rund zwei Stunden lang löschten die Einsatzkräfte den Brand. Die Feuerwehrmänner mussten unter Atemschutz die Flammen auch von innen eindämmen. 27 Mann und sechs Fahrzeuge waren im Einsatz.

Hilfe bei psychischen Problemen

Seid ihr in einer verzweifelten Lebenssituation und braucht Hilfe? Sprecht mit anderen Menschen darüber! Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Infos für Jugendliche gibt es hier.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-mordverdacht-nach-toedlichem-brand-124604470

Kommentare

Mehr zum Thema