Jetzt Live
Startseite Österreich
Touristen bezahlten für Fotos

Frau färbt Wiener Tauben

Tauben gefärbt, Wien APA/VIER PFOTEN/PRIVAT
Gegen Geld konnten Touristen in Wien mit den Tauben Fotos machen.

Eine neue Masche in Wien für Geschäftemacher mit Touristen: Eine Frau hat laut Tierschützern Reisenden gegen Geld Selfies bzw. Fotos mit gefärbte Tauben angeboten. Entsprechende Fotos – in diesem Fall wurden sie im Schönbrunner Schlosspark gemacht – erhielt die Organisation Vier Pfoten.

"Es handelt sich eindeutig um Tierquälerei", stellte Brigitte Kopetzky von der Tierschutzorganisation in einer Aussendung fest.

Tierquälerei mit Tauben in Wien

Im österreichischen Tierschutzgesetz sei klar und deutlich geregelt: "Das aus ästhetischen oder kommerziellen Gründen vorgenommene Tätowieren oder Verfärben von Haut, Federkleid oder Fell ist verboten, sofern es sich nicht um eine Maßnahme zur fachgerechten Tierkennzeichnung handelt."

(APA)

Aufgerufen am 18.04.2019 um 03:16 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-tauben-fuer-selfies-bunt-gefaerbt-68893990

Kommentare

Mehr zum Thema