Jetzt Live
Startseite Österreich
Mord-Alarm

Tote Frau in Wiener Keller gefunden

Polizei fahndet nach Lebensgefährten

Eine 60-jährige Frau ist am Dienstag getötet in ihrem Kellerabteil in Wien-Brigittenau entdeckt worden. Die Polizei geht derzeit von Fremdverschulden aus. Eine Fahndung nach dem 64-jährigen Lebensgefährten, der eine kanadische und iranische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde eingeleitet.

Die Tochter hatte die 60-Jährige zuvor als vermisst gemeldet. Der Kontakt der 60-Jährigen mit ihrer 30-jährigen Tochter brach bereits am 19. November ab. Als die Frau zwei Tage später immer noch nichts von ihrer Mutter hörte, ging sie zur Polizei. Die Beamten fragten in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen, ob sich die 60-Jährige dort aufhalten würde. Auch ihr Umfeld und ihre Wohnung wurden durchsucht, aber alles brachte keine Erkenntnis, wo sich die Frau befand.

Leblose Frau in Keller entdeckt

Nachdem auch der Lebensgefährte nicht mehr erreicht werden konnte, wurde am heutigen Dienstag die Wohnung erneut mit einem Polizeihund untersucht. Der Hund führte die Ermittler schließlich in den Keller, wo die Frau leblos unter einigen Gegenständen vergraben lag. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Polizei sucht Lebensgefährten

Die genaue Todesursache ist noch unklar, Aufschluss soll eine gerichtsmedizinische Obduktion in den kommenden Tagen bringen. Nach dem Lebensgefährten wird nun gefahndet. An der Wohnadresse des Paares hat es in der Vergangenheit keine polizeilichen Vorfälle gegeben. Auch wurden in der Wohnung keine Kampfspuren entdeckt.

Sollte sich herausstellen, dass die Frau von dem 64-Jährigen getötet worden ist, ist ein weiterer Femizid zu beklagen. In einer Aufzählung der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser sind exklusive des jüngsten Falls 29 Frauen in diesem Jahr getötet worden.

Hilfe für Frauen

Frauen, die Gewalt erleben, finden kostenlos und rund um die Uhr Hilfe und Informationen bei der Frauenhelpline unter: 0800/222555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser unter www.aoef.at und der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie: www.interventionsstelle-wien.at. Betroffene von Gewalttaten und Verbrechen können sich an die Opferschutzorganisation Weißer Ring wenden unter der Tel.: 0800/112-112, www.opfernotruf.at; droht akute Gewalt, rufen Sie sofort den Polizeinotruf unter 133 oder 112. Gehörlose und Hörbehinderte können per SMS an 0800/133 133 Hilfe rufen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.05.2022 um 08:47 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wien-tote-frau-in-keller-gefunden-fahndung-nach-lebensgefaehrten-113313157

Mehr zum Thema