Jetzt Live
Startseite Österreich
Winter

Mehr Nächtigungen in Österreich

Vor allem deutsche Gäste zieht es nach Österreich

Österreich hat in der laufenden Wintersaison erneut mehr Touristen angezogen. Von November 2018 bis Jänner 2019 wurden laut vorläufigen Daten rund 31,7 Millionen Übernachtungen und damit 2,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum registriert, meldete die Statistik Austria am Mittwoch. Auch die Zahl der Ankünfte legte um 3,1 Prozent auf 9,4 Mio. zu.

Gestützt wird diese Entwicklung vor allem von Gästen aus dem Ausland. So stieg die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen um 3,8 Prozent auf 24,3 Mio. und die Zahl der Ankünfte um 4,3 Prozent auf 6,6 Mio. Bei Gästen aus dem Inland legte die Zahl der Übernachtungen und Ankünfte lediglich um 0,4 (auf 7,5 Mio.) bzw. um 0,2 Prozent (auf 2,8 Mio.) zu. Ein deutliches Übernachtungs-Plus gab es bei Gästen aus den USA (plus 17,4 Prozent), aus Dänemark (plus 11,3 Prozent) sowie aus Tschechien und Frankreich (je plus 6,7 Prozent). Bei den Ankünften waren bei US-amerikanischen (plus 18,0 Prozent) und bei französischen (plus 10,6 Prozent) Gästen die stärksten Zuwächse zu sehen.

Millionen Übernachtungen in Salzburg

In absoluten Zahlen führen jedoch die Deutschen die Statistik an - und zwar sowohl bei den Übernachtungen als auch bei den Ankünften: Zwischen November 2018 und Jänner 2019 verzeichnete die Statistik Austria gut 12 Mio. Nächtigungen deutscher Gäste, das entspricht einem Plus zur Vorjahresperiode um drei Prozent. Die Zahl der Ankünfte erhöhte sich um 2,3 Prozent auf rund 2,9 Mio.

Nach Bundesländern gestaffelt war Tirol in diesem Winter mit 11,4 Mio. Übernachtungen mit Abstand die beliebteste Urlaubs-Region. Ebenfalls beliebte Reiseziele waren Salzburg mit 6,7 Mio. und Wien mit knapp 4 Mio. Übernachtungen. In allen drei Regionen wird der Löwenanteil der Übernachtungen von ausländischen Gästen gestemmt.

Steiermark bei Österreichern beliebt

So meldet die Statistik Austria 10,6 Mio. Nächtigungen ausländischer Gäste für Tirol, 5,3 Mio. für Salzburg und 3,2 Mio. für Wien. Einzig in Vorarlberg gab es in der bisherigen Wintersaison einen leichten Rückgang bei den Nächtigungen um 0,2 Prozent zu sehen, alle übrigen Bundesländer konnten ein Plus verbuchen. Der stärkste Zuwachs entfiel dabei auf Wien mit plus 19,1 Prozent.

Die Österreicher selbst machen dagegen am liebsten in der Steiermark (1,5 Mio.) und in Salzburg (1,4 Mio.) Urlaub. Das stärkste Plus an inländischen Gästen verzeichnete Wien (plus 5,2 Prozent), gefolgt von Kärnten (plus 4,1 Prozent) und Oberösterreich (plus 2,9 Prozent). Einen deutlichen Übernachtungs-Rückgang schrieb Tirol (minus 5,4 Prozent).

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 09:52 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/winter-mehr-naechtigungen-in-oesterreich-66424810

Kommentare

Mehr zum Thema