Jetzt Live
Startseite Österreich
So läuft es dort

Vorarlberg stellte Regeln für Wintersaison vor

Bundesland setzt auf einheitliche Vorgaben

Symbolbild Wintersport Skifahren APA/Barbara Gindl
Für die Wintersaison hat Vorarlberg die Regen vorgestellt (SYMBOLBILD).

Die Vorarlberger Regeln für Tourismus und Wintersport in der herannahenden Wintersaison sind am Dienstag vorgestellt worden. Der Winterkodex, der im Sommer gemeinsam mit Destinationen und touristischen Interessensvertretern ausgearbeitet wurde, basiere auf den bundesgesetzlichen Vorgaben wie dem Drei-Stufen-Plan sowie einer Selbstverpflichtung der Branche, teilte das Land am Abend in einer Aussendung mit. Im Wesentlichen gilt die 3G-Regel.

Die Regeln gelten für alle touristischen Betriebe, also alle Beherbergungs- und Camping-Betriebe, die Gastronomie, Seilbahnen, Skischulen und Tourismusorganisationen. "Dieses Jahr wird es eine Wintersaison geben", betonte Tourismuslandesrat Christian Gantner (ÖVP). Die Strategie laute: "Landesweit einheitliche Koordination, Orientierung am Weg des Gastes und eine konsequente Umsetzung und Kontrolle der Maßnahmen."

SB, Almhütte, Alm, Apres Ski, Skifahren, Ski SALZBURG24/Wurzer

Brauchen Orte unterschiedliche Sperrstunden?

Eine geplante Verordnung vom Gesundheitsausschuss sieht unter anderem vor, dass Bürgermeister individuell über die Sperrstunden in ihren Gemeinden entscheiden dürfen. Das könnte für einen „…

In Salzburg gibt es derzeit noch keine Regelung.

Gäste müssen sich registrieren

Als Grundlage für die dieses Jahr ausgearbeiteten Regeln habe der Winterkodex Vorarlberg aus dem vergangenen Jahr gedient. Land, Vorarlberg Tourismus, Destinationen und die Wirtschaftskammer investieren in unterstützende Maßnahmen für das Sicherheitskonzept wie ein landesweites digitales Gästeregistrierungstool für die Betriebe.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.10.2021 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/wintersaison-vorarlberg-stellt-regeln-vor-110496211

Kommentare

Mehr zum Thema