Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Zwei Personen in Lech-Zürs von Lawine verschüttet

Eine 52-jährige Frau und ihr 57-jähriger Lebensgefährte sind am Donnerstag in Lech-Zürs am Arlberg von einer Lawine verschüttet worden. Die aus Wien stammende Frau wurde rund 60 Zentimeter tief verschüttet, ihr Begleiter aus Wiener Neustadt bis zum Bauch. Eine Skilehrerin, die den Lawinenabgang beobachtet hatte, ortete die Frau nach kurzer Zeit und grub sie aus, so die Vorarlberger Polizei.

Die 52-Jährige erlitt eine Verletzung am Bein und wurde zur ärztlichen Behandlung mit dem Hubschrauber nach Zürs geflogen. Ihr Lebensgefährte blieb unverletzt. Die beiden Skifahrer waren gegen 13.30 Uhr von der Trittkopfbergstation auf einer präparierten Piste talwärts unterwegs. Auf Höhe des sogenannten "Trittkopf-Kar" gerieten sie in eine Lockerschneelawine, die ein unbekannter Tourengeher oberhalb eines Grates ausgelöst haben dürfte. Sie wurden rund 25 Meter weit mitgerissen. Die Piste wurde auf einer Länge von rund 40 Metern und einer Breite von 20 Metern bis zu zwei Meter hoch von den Schneemassen verlegt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 08:16 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/zwei-personen-in-lech-zuers-von-lawine-verschuettet-44915233

Kommentare

Mehr zum Thema