Jetzt Live
Startseite Salzburg
Eisige Temperaturen

140 Notschlafplätze für Obdachlose in Salzburg

Nicht zögern Kältetelefon der Caritas anzurufen

Obdachlos APA/HELMUT FOHRINGER
Obdachlose sind bei diesen Temperaturen auf Notschlafplätze angewiesen. (SYMBOLBILD)

Die Stadt Salzburg bietet für Obdachlose insgesamt 140 Notschlafplätze an. Aufgrund der erwarteten Temperaturen von bis zu minus 20 Grad, werden diese auch gebraucht.

In den kommenden Tagen werden die Temperaturen in Salzburg voraussichtlich bis auf minus 20 Grad fallen. Vor allem für Menschen ohne festen Wohnsitz stellt dies eine besondere Herausforderung dar, speziell in den Nächten.

140 Notschlafplätze

Abhilfe schaffen in dieser Situation die Salzburger Notunterkünfte im Haus Franziskus, im Haus Elisabeth, der Pension Torwirt, der Jugendnotschlafstelle Exit7, dem biwak sowie der vor kurzem eröffneten 24-Stunden-Notunterkunft „Wolfgangs“ im a&o Hostel am Salzburger Hauptbahnhof. Insgesamt stehen damit mehr als 140 Notschlafplätze zur Verfügung.

Hotline für eisige Winternächte

Wenn Menschen dennoch auf der Straße schlafen, ist die Hemmschwelle, diese anzusprechen, oft groß. Doch gerade bei sehr kalten Temperaturen ist es besser, einmal zu viel nachzufragen, als zu wenig, denn die Erfrierungsgefahr ist hoch. Genau für diese Fälle hat die Caritas ein Kältetelefon unter der Nummer +43 676 848210651 eingerichtet. Hier kann man zum Beispiel als Passant Fälle melden und Auskunft über Hilfsangebote erhalten.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 04:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/140-notschlafplaetze-fuer-obdachlose-in-salzburg-99639637

Kommentare

Mehr zum Thema