Jetzt Live
Startseite Salzburg
Überblick

Fette Finanzspritze für Salzburgs Wohnbauförderung

Land investiert 30 Millionen Euro in zwei Jahren

Der aktuelle Bauboom habe in Salzburg einen Stopp im Mietwohnbau befürchten lassen, ähnlich sei die Situation bei Eigentumswohnungen. Beim Wohnbaugipfel konnten sich am Montag die wichtigsten Akteure auf deutlich höhere Förderungen und eine Aufwertung des heimischen Rohstoffes Holz einigen.

Ergebnis des Wohnbaugipfels ist ein Schulterschluss von Wohnbaubranche und Land. Die Wohnbauförderung wird auf zwei Jahre befristet für den Mietwohnbau um 15 Prozent erhöht. Das bedeutet für die Jahre 2022 und 2023 jeweils zusätzliche 15 Millionen Euro.

Zuschüsse für Holz im Wohnbau

Die Zuschüsse im Holzwohnbau steigen dauerhaft um sieben Prozent, und die Einkommensgrenzen bei Eigentumswohnungen werden angehoben. In Kraft treten sollen die neuen Bestimmungen noch vor dem Sommer.

 

"In einem gemeinsamen Schulterschluss konnte dabei ein massives Sonderwohnbauprogramm geschnürt werden", betonten Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) und Landesrätin Andrea Klambauer(NEOS) nach dem Gespräch mit Beteiligten aus der Branche.

Erhöhung der Wohnbauförderung

"Wir konnten heute einen gemeinsamen Beschluss fassen, der die Bautätigkeit sowohl bei geförderten Mietwohnungen als auch im Eigentumsbereich sicherstellt“, so Klambauer. "Die Wohnbauförderung ist für mich der Hebel für erschwingliche Mietwohnungen. Derzeit gibt es in Salzburg über 35.000 solcher geförderter Wohnungen mit dauerhaft leistbaren Mieten."

Eigentumswohnungen werden gefördert

Die steigenden Preise für Eigentumswohnungen werden in der Wohnbauförderung ebenso berücksichtigt. "6.000 Euro pro Quadratmeter wurden vor einigen Jahren für eine Luxuswohnung bezahlt, heute ist das der Marktpreis in der Stadt Salzburg", sagt Landesrätin Klambauer und ergänzt: "Durch die Erhöhung der Kaufpreisobergrenze wird eine marktgerechte Förderung weiterhin sichergestellt. Zudem erhöhen wir die Einkommensgrenzen", sagt Landesrätin Klambauer.

Salzburger Wohnbaupaket vor Sommer in Kraft

Beim Wohnbaugipfel wurde zudem beschlossen, dass das Wohnbaupaket noch vor dem Sommer im Landtag beschlossen werden soll. Damit wäre sichergestellt, dass die erhöhten Förderungen bereits im Laufe der zweiten Jahreshälfte zugesagt werden können.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.08.2021 um 05:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/30-millionen-euro-zusaetzliche-foerderung-fuer-salzburgs-wohnbaufoerderung-103630552

Kommentare

Mehr zum Thema