Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

50-Jähriger stirbt beim Wandern am Falkenstein

Ein 50-jähriger Steirer brach am Samstagvormittag bei einer Wanderung über den Falkenstein zusammen und blieb bewusstlos am Boden liegen.

Der 50-Jährige brach am Samstag gegen 10 Uhr mit seiner Lebensgefährtin von St. Gilgen aus zu einer Wanderung über den Falkenstein nach Ried auf, meldet die Salzburger Bergrettung am Sonntag in einer Aussendung.

Wanderer bricht plötzlich am Falkenstein zusammen

Beim Abstieg Richtung Ried fiel der Wanderer plötzlich zu Boden und blieb bewusstlos liegen.
Seine Lebensgefährtin und andere Wanderer leisteten sofort Erste Hilfe, setzten einen Notruf ab und begannen mit der Reanimation.

Reanimation blieb ohne Erfolg: Wanderer stirbt

Die Crew des Notarzthubschraubers C6 wurde von der Bergrettung St.Wolfgang zum Unfallort gefahren und die Rettungskräfte setzten die Reanimation fort. Leider blieben alle Bemühungen erfolglos, der 50-jähriger Wanderer verstarb an der Unfallstelle durch Herzversagen.

Der Verstorbene sowie seine Begleiterin wurden von der Bergrettung ins Tal gebracht.
Insgesamt waren neun Rettungskräfte von Bergrettung, Flugrettung und Rotem Kreuz im Einsatz.

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 14.10.2019 um 01:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/50-jaehriger-stirbt-beim-wandern-am-falkenstein-59268709

Kommentare

Mehr zum Thema