Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

9.260 Lehrlinge an Salzburgs Berufsschulen

andesrätin Maria Hutter beim Besuch der Landesberufsschule Hallein Thomas König, Land Salzburg li und . Johann Peter Rautenbacher, Direktor LBS Hallein. Land Salzburg
andesrätin Maria Hutter beim Besuch der Landesberufsschule Hallein Thomas König, Land Salzburg li und . Johann Peter Rautenbacher, Direktor LBS Hallein.

Insgesamt werden es Schüler sein, die in diesem Schuljahr die Schulbank in einer der elf Landesberufsschulen drücken. Sie werden in insgesamt 80 Lehrberufen im Bundesland Salzburg ausgebildet. Einzigartig ist übrigens die Ausbildung zum Seilbahntechniker.

Die flächenmäßig größte Landesberufsschule Hallein (Tennengau) mit 1.300 Schülern sowie 55 Pädagogen, hat sich auf technische Lehrberufe spezialisiert. „Die Seilbahntechnikausbildung ist einzigartig in Europa und wird sogar von Auszubildenden aus Deutschland und Italien besucht“, erklärt Bildungslandesrätin Maria Hutter.

Höhenschule und Hygienelabor kommen in Hallein

Die Halleiner Berufsschule ist zudem innovativ: Aktuell wird hier am Aufbau und der Entwicklung einer Höhenschule für Dachdecker und Spengler, Fassadenbauer, Stahlbauer und Metalltechniker gearbeitet und auch ein Hygienelabor zur Wasseranalyse für Installateure wird entwickelt.

Berufsschule Kuchl: Alles dreht sich um Holz

Ganz auf Holz hat sich die Landesberufsschule Kuchl spezialisiert – eingebettet zwischen Holztechnikum und Fachhochschule. Zusätzlich wird im Bereich der Bekleidungsgestaltung und für Tapezierer und Dekorateure ein bestmöglicher, zeitgemäßer Unterricht angeboten. 580 Schüler besuchen diese Landesberufsschule.

Aufgerufen am 11.12.2018 um 01:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/9-260-lehrlinge-an-salzburgs-berufsschulen-60338389

Kommentare

Mehr zum Thema