Jetzt Live
Startseite Salzburg
Festnahme

Lkw-Lenker auf A10 mit Pistole bedroht

24-Jähriger richtet Waffenattrappe auf Fahrer

Pistole, Waffe, Schusswaffe, SB APA/Robert Jäger
Bei der Pistole handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Waffenattrappe. (SYMBOLBILD)

Nach einem Überholvorgang richtete am Dienstag auf der Tauernautobahn (A10) ein Lkw-Lenker eine Pistole auf einen anderen Lkw-Fahrer. Laut Polizei soll es sich dabei um eine Waffenattrappe gehandelt haben. Der Mann wurde festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 61-jähriger Lkw-Lenker aus Österreich auf der A10 in Richtung Deutschland. Hinter ihm fuhr ein weiterer Lkw-Lenker, ein 24-jähriger Italiener. Trotz geltender Überholverbote versuchte der Italiener, den Österreicher mehrfach im Hiefler- und im Ofenauertunntel zu überholen.

A10: Überholen nicht möglich

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens gelang ihm dies jedoch nicht. Auch danach blieb ein Überholversuch wegen Baustellen im Bereich Golling und Kuchl (Tennengau) erfolglos. Erst beim Knoten Salzburg gelang es dem 24-Jährigen, den Lkw zu überholen.

Aufgebrachter Lkw-Lenker greift zu Pistole

Dabei war der Mann offenbar derart aufgebracht, dass er zu einer im Führerhaus mitgeführten Pistole griff. Damit zielte er durch das rechte Seitenfenster auf den 61-Jährigen.

Polizei nimmt rabiaten Fahrer fest

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief positiv. Der 24-Jährige konnte kurz vor der Staatsgrenze widerstandslos festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Lkw stellten die Polizisten fest, dass es sich bei der mitgeführten Pistole lediglich um eine täuschend echt aussehende Attrappe handelte.

Der Italiener zeigte sich geständig und entschuldigte sich. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.10.2021 um 03:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/a10-lkw-lenker-mit-pistole-bedroht-110131861

Kommentare

Mehr zum Thema