Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Am Airport Salzburg geraucht: "Rauchersheriff" sucht Zeugen

"Rauchersheriff" Dietmar Erlacher sind die Namen jener Zeugen nicht bekannt, die Schwarzenegger in Salzburg und auch in Graz am Flughafen beim Rauchen gesehen haben wollen.

Der Magistrat Graz habe ihm rückgemeldet, er möge den Namen des Anrufers nennen. Der Magistrat Salzburg habe auf sein Schreiben gar nicht reagiert, sagte er am Montagnachmittag zur APA.

Nach "Arnies" Besuch in Graz und Salzburg habe er aus der Steiermark einen und aus der Mozartstadt zwei Anrufe von Personen erhalten, die sich bei ihm erkundigten, wie man eine Anzeige gegen den Ex-Gouverneur erstatten könne. Als bei den zuständigen Strafämtern keine Anzeigen einlangten, verständigte Erlacher die Behörden. Über das Krebsforum habe er danach aufgerufen, dass sich die drei Anrufer bei ihm melden sollten, aber die Homepage sei kurz darauf gehackt worden und werde noch einige Wochen offline sein.

Gleichzeitig informierte der "Rauchersheriff", dass er vor drei Wochen das gesamte Bezirksamt des 22. Wiener Bezirkes bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft angezeigt habe, weil Hunderte Anzeigen wegen Verstößen nach dem Tabakgesetz keine Verbesserungen im Donauzentrum und rund 80 Lokalen im gesamten Bezirk gebracht hätten. "Es besteht der Verdacht des Amtsmissbrauches und der Korruption." Ebenfalls angezeigt werde der Magistrat Innsbruck, hier erfolge gerade der juristische Feinschliff. In der Rathaus-Galerie hätten Anzeigen seit zwei Jahren zu keinen Veränderungen geführt. (APA)

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 17.10.2019 um 10:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/am-airport-salzburg-geraucht-rauchersheriff-sucht-zeugen-59264629

Kommentare

Mehr zum Thema