Jetzt Live
Startseite Salzburg
Messungen auf Autobahnen

Über 100 Fahrzeuglenker in Salzburg angezeigt

Abstände zu gering, Geschwindigkeit zu hoch

Polizei, Polizeikontrolle, Kontrolle, Verkehrskontrolle, SB Bilderbox
Über 100 Verkehrssünder wurden in Salzburg angezeigt. (SYMBOLBILD)

Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen hat die Salzburger Polizei am Montag auf der A1 und der A10 durchgeführt. Dabei sind den Beamten zahlreiche Verkehrssünder ins Netz gegangen.

105 Anzeigen wurden insgesamt erstattet, wovon 93 Abstandsübertretungen betrafen und zwölf Geschwindigkeitsübertretungen, zieht die Polizei Bilanz.

Abstand zwischen Pkw viel zu gering

Bei zwei hintereinander fahrenden Pkw wurde bei einer gemessenen Geschwindigkeit von 120 km/h lediglich ein Abstand von neun Metern festgestellt, was einem Sekundenabstand von 0,28 Sekunden entspricht und laut Polizei ein Vormerkdelikt darstellt. Bei dieser gemessenen Geschwindigkeit wäre ein Abstand von mindestens 33 Metern einzuhalten gewesen. Bei den Sattelkraftfahrzeugen wurde der geringste Abstand mit 13 Metern gemessen. Hier wäre ein Sicherheitsabstand von mindestens 50 Metern einzuhalten gewesen.

Fahrzeuglenker in Salzburg fast 60 km/h zu schnell

Die höchste gemessene Geschwindigkeit bei erlaubten 130 km/h betrug 185 km/h. Die Fahrzeuglenker werden bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 08:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/anzeigenflut-nach-kontrollen-auf-salzburgs-autobahnen-102996529

Kommentare

Mehr zum Thema