Jetzt Live
Startseite Salzburg
Trauer

AK-Direktor Martin Neureiter gestorben

Haslauer würdigt "unermüdlichen Kämpfer"

Martin Neureiter, Arbeiterkammer Salzburg Neumayr/Leo
Neureiter verstarb nach langer, schwerer Krankheit. (ARCHIVBILD)

Der Direktor der Salzburger Arbeiterkammer (AK), Martin Neureiter, ist am Freitag im 62. Lebensjahr verstorben. Landeshauptmann Wilfried Haslauer würdigte ihn am Sonntag als einen "unermüdlichen Kämpfer für die Rechte der Arbeitnehmer und Angestellten in Salzburg."

Neureiter war Finanzbeamter und 27 Jahre lang in verschiedenen Bereichen der Arbeiterkammer tätig. Von 1998 bis 2017 leitete er die Abteilung Personal und Finanzen, seit dem Jahr 2000 war er stellvertretender Direktor und folgte schließlich im Oktober 2017 Gerhard Schmidt als Direktor nach. "Martin Neureiter reißt eine große Lücke in unsere Bewegung, sein Tod ist ein riesiger Verlust für unsere Institution", so AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder, der im Namen der gesamten AK und des ÖGB - aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, des Vorstands und der Vollversammlung - Martin Neureiters Familie, seine tiefste Anteilnahme ausdrückt.

"Martin Neureiter wusste immer, was die Menschen gerade beschäftigte und setzte alle Hebel in Bewegung, um ihre Interessen zu vertreten", schrieb Landeshauptmann Haslauer zum Tod Neureiters in einer Aussendung.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 07.07.2020 um 09:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/arbeiterkammer-direktor-martin-neureiter-gestorben-87064033

Kommentare

Mehr zum Thema