Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Asfinag will 2013 in Salzburg 58 Millionen Euro investieren

Das Nordportal des Tauerntunnels bei Flachau (Archvbild 30.06.2011). Der Tunnel der A10 ist am sichersten - das ergab die Bewertung von zehn europäischen Tunnelanlagen durch den ÖAMTC und seine Partnerclubs. APA/Neumayr
Das Nordportal des Tauerntunnels bei Flachau (Archvbild 30.06.2011). Der Tunnel der A10 ist am sichersten - das ergab die Bewertung von zehn europäischen Tunnelanlagen durch den ÖAMTC und seine Partnerclubs.

Mehr Verkehrssicherheit durch neue griffige Beläge sowie optimaler Lärmschutz entlang der Tauern Autobahn sind zentrale Punkte des diesjährigen Bauprogramms in Salzburg. Die ASFINAG will dieses Jahr 58 Millionen Euro investieren.

Der Startschuss für die Einhausung Zederhaus (Gesamtkosten von insgesamt 67 Millionen Euro bis zur Fertigstellung) fällt im Herbst dieses Jahres – bis Mitte 2017 erhalten 1.200 Anrainer einen optimalen Schutz vor Lärm. Dass der Verkehr trotz notwendiger Baumaßnahmen rollt, dafür sorgt größtmögliche Rücksichtnahme auf geringen Zeitverlust. Sogar Sommerpausen aufgrund des Urlauberreiseverkehrs wird es dieses Jahr in Salzburg geben. Allen Baumaßnahmen gemeinsam ist die Erhöhung der Sicherheit durch verbesserte Autobahnen.

Asfinag legt Fokus auf Verkehrssicherheit

Ein Großteil der 58 Millionen Euro fließen direkt in die Verkehrssicherheit. Die Sanierung von Fahrbahnschäden, die Verbesserung der Beläge der Autobahnen und griffigere Fahrbahnflächen bedeuten mehr Sicherheit für tausende Fahrzeuglenker auf der A 10 Tauern Autobahn und der A 1 West Autobahn. Mehr Sicherheit bei möglichst wenig Zeitverlust für den Autofahrer – diesen Spagat macht die ASFINAG, da der Kunde nicht mehr als fünf Minuten Zeitverlust durch Baumaßnahmen auf 100 Kilometer Fahrt in Kauf nehmen soll. Für Salzburg bedient sich die ASFINAG sogar einer Baupause: Auf der A 10 bei Bruckdorf ruhen von Anfang Juli bis Anfang September die Arbeiten, um den Urlaubern möglichst freie Fahrt zu gewährleisten.

Lärmentlastung in Zederhaus

Der Startschuss für das größte Projekt der ASFINAG in Salzburg in diesem Jahr fällt im Herbst 2013. Im Rahmen der Umweltentlastungsmaßnahmen entlastet die ASFINAG 1.200 Anrainer bei Zederhaus mit einer eineinhalb Kilometer langen Einhausung auf der Tauern Autobahn. Zusätzlich werden drei Brücken und eine Lawinengalerie rückgebaut und durch drei Großdurchlässe ersetzt. Die Einhausung soll bis Februar 2017 fertig gestellt sein, die Gesamtfertigstellung erfolgt bis Mitte 2017 – insgesamt investiert die ASFINAG hier über 67 Millionen Euro in die Sicherheit und den Schutz der Anrainer.

Verbesserte Fahrbahnen

Täglich zwischen 40.000 und 64.000 Fahrzeuge auf der A 10 Tauern Autobahn und A 1 West Autobahn stellen höchste Anforderungen an die Autobahnen Salzburgs. Sicherheit hat gerade durch den vielen Verkehr Vorrang – verbesserte Rückhaltesysteme, griffigere Beläge und moderne Tunneleinrichtungen sind wesentlich. Die Beseitigung von Fahrbahnschäden und Spurrillen steigern den Fahrkomfort, reduzieren Staus und erhöhen dadurch die Verkehrssicherheit. Das gilt auch für die Brücken. Nach 38 Jahren im Dienst bereiten bei den Brücken etwa bei Bruckdorf die Abdichtungen und der Belag Probleme – diese werden heuer mit einer umfassenden Sanierung von Wasserabdichtung, neuem Belag und Erneuern der Randbereiche der Brücken auf den neuesten Stand gebracht.

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 16.07.2019 um 08:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/asfinag-will-2013-in-salzburg-58-millionen-euro-investieren-42720223

Kommentare

Mehr zum Thema